Samstag, 22. Juli 2017

Tutorial Goodies bilingual
Auf vielfachen Wunsch gibt es heute ein Foto-Tutorial für mein Goodie mit dem Stanz-und Falzbrett für Geschenktüten. Meine Workshopgäste bekamen es heute von mir.
I had a lot of questions how I made my Goodies for the Workshop with the Gift Bag Punch board. Today my participants got them.
Das Designerpapier im Block Blumengarten hat wunderschöne Muster. Je Muster gibt es vier Bogen. Die Anleitung zeige ich Euch daher mit einem anderen Muster. Ich werde aber am Schluss auch die verwendeten Produkte dieser Kollektion angeben.
The Petal Garden Designer Series Paper Stack has wonderful sheets. From each Design are four sheets in the pack. So I had to make this Tutorial with another design. At the end of the post you find the products of the first collection.

Jetzt aber los:
Let's start:
Der 6" x 6 " Bogen wird mit der linken Kante an die gelbe Start-Linie des Stanz- und Falzbrettes für Geschenktüten angelegt. Mit dem Falzbein die horitontale Falzlinie ziehen.
Align the 6" x 6" sheet with the left edge to the yellow Start-Line. Score the horizontal.
Stanzen und die "SIDE"- Linie ziehen. Dieser Abschnitt wird die Vorderseite, achtet bei Eurer Motivwahl darauf.
Punch and score the "SIDE"-line. This section will be the front. Have a look at it, when choosing the design.

Schiebt das Papier nach links, sodass die gezogene "Side"-Linie an der gelben Start-Linie anliegt.
Move the paper to the left so that the scored "Side"- line is aligned with the yellow Start-Line.
Stanzen und die Horizontale (bis zur "S"-Linie), die "SIDE"-Line und die "S"-Linie ziehen.
Punch and score the Horizontal (to the "S"-Line), the "SIDE"- Line and the "S"- Line.
Schiebt das Papier weiter nach links, bis die gerade gezogene "Side"- Linie an der gelben Startlinie liegt. Hier nur Stanzen. Mit dem Stanz- und Falzbrett sind wir jetzt fertig.
Move the paper to the left so that the just scored "Side"-Line is aligned with the yellow "Start-"Line. Now, only punch. Now we have finished with the Punch Board.
An der gezogenen "S"-Linie wird das Designerpapier jetzt abgeschnitten. Ich habe dafür den Papierschneider genommen.
At the scored "S"-line" the paper will be cut. I used our Stampin'Trimmer.
 Euer Papier sollte jetzt so aussehen, wie auf dem Foto.
Your paper has to look like the ones at the photo.
Mit der Schere wird das obere Stück schräg abgeschnitten. Der Reststreifen darunter ist die Klebefläche.
With a scissors you cut the part above at an angle. The part underneath is the glue-section.
Jetzt machen wir uns die untere Abschlusskante. Dafür das Papier wie auf dem Foto mit der unteren Kante bei 1 cm auf dem Papierschneider anlegen und die Falzlinie ziehen. Nicht schneiden!
Now we create the bottom. For that we put the paper as the photo demonstrates, at the "1 cm" measurement on the right side onto the Stampin' Trimmer and score. NO CUT!
Jetzt wird die "Klappe", am linken Teil oben abgeschnitten. Unten am Rand schneide ich den rechten Teil, der nach hinten geklappt wird ca. 1mm oberhalb der Falzlinie ab. Dadurch kann ich problemlos die Klebelasche der Vorderseite nach hinten umklappen. Die Klebefläche an der linken Kante etwas abschrägen.
Now, we cut the part at the top from the left side. At the bottom on the right side I cut 1mm above the scoreline. So I'll have later no problems by turning down the glue-section. The glue-section at the left side will be cut at an angle.
Alle Seitenlinien gut falzen. Papier umdrehen und auf die Klebefläche Tombow auftragen.
All  scorelines for the sides have to be folded. Turn the paper and put Tombow on the glue-section.
Zusammenkleben.
Press down.
Umdrehen und den Boden schließen.
Turn over and glue the bottom.
Für die Dekoration habe ich die neue "Runder Karteireiter" Stanze mit dem passenden Stempelset Kurz gefasst gewählt.
For the decoration I chose the new Circle Tab Punch with the Stampset Tabs for Everything.
Hier könnt Ihr sehen, wo ich Klebestreifen aufgebracht habe.
Here you can see how I put the adhesive on the Tab.
Die Tee-Sticks waren folienverpackt, so dass ich den Tab direkt ankleben konnte.
The tea-sticks were foil-wrapped. So I could glue the tab directly.
Zusammenklappen, fertig.
Turn over, ready.
Für den nächsten Schritt habe ich Ombré-Geschenkband in Limette genommen und um das Goodie gebunden.
For the next step I took some Ombre ribbon in Lemon Lime Twist and tied it round the goodie.
Aus dem Stempelset "Pop-ulär" habe ich "Zum Geniessen" in olivgrün auf olivgrünen Farbkarton gestempelt.
I chose from the german Stampset "pop-ulär" "relish" (that could be the translation) and stamped in old-olive on Old-Olive Cardstock.

Zugeschnitten auf 2 cm x 4cm.
Cut it at 2cm x 4 cm.

Etwas rund formen mit dem Falzbein...
Round it a little bit with the bone-folder...

Dimensional mittig drauf...
Place the Dimensional in the centre...
und auf das Goodie platzieren. Fertig.
and place it on the goodie. Ready!

Und nun wie versprochen die verwendeten Produkte für die erste Kollektion:
-Aquamarin für die Karteireiterstanze, olivgrün aufgestempeltes "Für Dich",
-Farbkarton in Calypso für das "Zum Geniessen" Schild, ebenfalls in Calypso gestempelt.
- Ombrè-Geschenkband Calypso

The Products I used for the first collection are:
-Pool Party for the Punch Circle-Tab, stamped with Old Olive "For You"
-Cardstock Calypso Coral for the label "relish", stamped also in Calypso Coral
-Ombre Ribbon Calypso Coral

Ich hoffe es war zweisprachig nicht zu wuselig ;-) und wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln.
I hope the translation wasn'nt too crazy. ;-) and wish you a lot of fun by crafting such goodies.

Euer Stempelkeks
Your Stempelkeks
Christina

Christina    ;-)












Freitag, 21. Juli 2017

Strukturpaste
Ich bin Euch noch die Bilder vom Workshop vergangenen Montag schuldig. Aber die gewünschte Anleitung für den Rahmen musste einfach zwischen geschoben werden. Ich hoffe, Ihr habt Ihn alle schon nachgebastelt. *zwinker*
Aber jetzt wirklich zum Workshop. Es war, wie üblich ein kreativer, lustiger Abend.

Ich zeige Euch direkt die Ergebnisse meiner Workshop-Teilnehmerinnen. Ich bin wieder mal restlos begeistert:

Ich hatte gezeigt, dass unter die Strukturpaste nicht nur Farbe, sondern auch Stampin' Glimmer gemischt werden kann:
Wenn Ihr - wie immer- auf das Foto einen Mausklick mit der linken Taste macht, wird das Bild größer. Dann könnt Ihr auf der Karte mit dem Medaillon den Glimmer-Effekt sehen.
Diesmal habe ich sogar während des Workshops an ein Foto gedacht. So sah es am Basteltisch aus:
Soviel Begeisterung beim Kreativsein. Da ist es für mich immer eine Freude meine Gäste mit einem Goodie zu begrüßen. Bei diesem Workshop gab es dieses:
Drin versteckt, der Witterung angepasst gab es eine "Sommersüßigkeit" (Raffaello). Da konnte ich wieder Ton-in-Ton arbeiten. Ich liebe es, wenn alles so perfekt aufeinander abgestimmt ist.
Freitagnachmittag, das Wochenende naht und ich freue mich auf den nächsten Workshop. Gleich morgen geht es weiter. Ideen mit dem Stanz-und Falzbrett für Geschenktüten sind gewünscht. Ich hatte mich bei diesem Workshop schon mal völlig mit der Zeit verschätzt. Da meine Teilnehmerinnen morgen jedoch viel sehen und basteln wollen, fangen wir um 10 Uhr an. *grins*
Herzlich gerne erfülle ich diesen frühen Startwunsch.
Ihr seht, mein Wochenende ist gerettet. Euch wünsche ich ebenfalls ein wunderschönes Wochenende mit dem, was Ihr Euch vorgenommen habt.
Herzlichst
Euer Stempelkeks
Christina





Dienstag, 18. Juli 2017

Bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung für einen Mini-Rahmen
Ich bekam Anfragen zu einer Anleitung für den Rahmen aus dem letzten Beitrag. Gerne komme ich dem nach. Da ich kein Video-Equipment mein Eigen nennen kann, habe ich eine detaillierte Foto-Anleitung gemacht. Achtung: Es folgt eine Bilderflut:
Es gibt ja im www eine ganze Reihe an Beispielen zu den Shadow-Boxen, wie dieser Rahmen wohl auch genannt wird. Ich hatte die Maße bei "tueddeldings" gesehen und mir eine Skizze gemacht. Bitte, keinen Schrecken kriegen, ich gehe wirklich alles Schritt für Schritt mit Euch durch. Wenn Ihr mit der Maus einen Links-Klick auf das Foto macht, wird es größer.
Ausgehend von einem DIN A 4 Bogen flüsterweißen Farbkarton, braucht Ihr für einen Rahmen ein Stück in den Maßen 17,1 cm x 17,8 cm.
Auf unserem Papierschneider ist das Ablesen der Zahlen im mittleren 17cm-Bereich nicht so einfach, da genau dort die Mechanik der Verlängerung des Lineales liegt. Ich schneide daher zuerst von der langen A4 Seite ein 17,8cm Stück ab.
Anschließend lege ich die 21cm Seite (A4 Breite) an und schneide 3,9cm ab. (21cm - 17,1cm = 3,9cm)
So erhalte ich leicht aus dem A4 Bogen das passende Stück in 17,8cm x 17,1cm. *grins*
Wenn Ihr den Rahmen bestempelt haben wollt, dann müsst Ihr das jetzt tun, bevor Ihr die Falzlinien zieht. Stempelabdrücke über Falzkanten werden nie schön. Auf dem ersten Foto, meiner Skizze, seht Ihr, wie später eine Mini R-S Tafel in den Rahmen passt. Für meinen Rahmen im letzten Bericht habe ich den Hintergrundstempel Hardwood mit Hilfe des Stamp-a-ma-jig (S.217) zweimal in Savanne nebeneinander abgestempelt... Fertig mit Stempeln? Dann geht's weiter:
An allen vier Seiten werden rundum die Falzlinien bei 1,2 cm und 2,4 cm gezogen
(Bei Abständen bis zu 3 cm nutze ich die Mess-Skala an der rechten Seite des Papierschneiders. Die Anlegekante für den Rest des Bogens ist dann länger.)
Ich habe hier mal die Falzlinie schon bei 1,2 cm gezogen und das Klingenteil hoch gestellt. Dann könnt Ihr es besser sehen.
Auf der gleichen Seite auch die 2,4cm anlegen:
Das mache ich auf allen vier Seiten.
Anschließend lege ich auf der Mess-Skala an der anderen Seite des Papierschneiders an und falze wieder rundum, bei 3,6cm und 4,8cm...
Die kürzeren Seiten (mit 17,1 cm) bekommen noch zusätzliche Falzlinien. Aber Achtung: diese, bei 6 cm anzusetzen,  werden nicht durchgezogen, sondern nur bis zu zweiten Falzlinie von oben und unten gemacht. Schaut Euch das Endergebnis am besten erst an:
Bei 6 cm anlegen und von oben bis zur zweiten Falzlinie ziehen und von unten ebenso. Das Blatt drehen und auf der anderen Seite wiederholen.
So muss es aussehen.
Im nächsten Bild habe ich angekreuzt, welche Teile Ihr jetzt weg schneiden müsst:
Ich schneide immer erst das Quadrat in der Ecke weg...
.. und dann den kleinen Teil mit der Schräge:
Das wird an allen Ecken gemacht:
Anschließend werden alle Falzlinien umgeknickt. Dabei liegt die gezogene Falzlinie oben und ich drücke den Farbkarton nach hinten weg. (Durch das Ziehen der Falzlinie habe ich die Struktur des Papieres an der Oberfläche gebrochen. Das Papier kann so besser gedehnt werden; also nach hinten knicken, um saubere Falt-Kanten zu bekommen.)
Hier seht Ihr das komplett gefaltete Papier. Mit dem Kleben beginnt Ihr bitte an der langen Seite, ohne Schräge. Klebe wird nur auf das äußerste Teil gegeben...

... und dann an die Falzkante zur Mitte geklebt. Wenn Ihr akkurat gearbeitet habt, könnt Ihr zum Andrücken das Seitenteil flach legen.
Das zweite lange Seitenteil ebenso ankleben.
Zum weiteren Zusammenkleben bitte die Seitenteile aufrichten.
Bei den kurzen Seiten wird auch auf der Innenseite, an der Schräge Klebe aufgetragen:
Die Seitenwandschräge auf die langen Seitenwände kleben und die andere Klebelasche wie gehabt, mittig an die Kante:
Gut andrücken. Aber nicht mehr Plätten! ;-)
Mit der zweiten kurzen Seite genauso vorgehen und Euer Rahmen ist fertig!
Die Deko des Rahmens überlasse ich Eurer Fantaise.
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nacharbeiten. Sollten Fragen aufgekommen sein, dann meldet Euch bitte.
Bestellwünsche nehme ich natürlich auch gerne entgegen. Die nächste Sammelbestellung mache ich am 28. Juli. Da könnt Ihr noch das Juli Angebot mitnehmen, je 60€ Bestellwert einen 6€-Gutschein für den August zu bekommen.
Sollte bei Euch Interesse sein in mein Team zu kommen und Euch als Demo anzumelden, dann ruft mich an. Im persönlichen Gespräch lässt sich Vieles besprechen und austauschen. Selbstversorger, die mit Rabatt einkaufen möchten sind genauso herzlich willkommen, wie diejenigen, die sich damit ein Geschäft aufbauen wollen. Auch da besteht im Juli noch ein lukratives Angebot. Ich freue mich auf Euch.
Vom letzten Stempeltreff 10, unserem freiwilligen, monatlichen Basteltreffen im Team, berichte ich ein anderes Mal.
Heute war mir die Anleitung wichtiger.

"Danke, für's Lesen bis zum Ende",
sagt Euer Stempelkeks
Christina

Viel Freude hatte ich übrigens bei dieser Produktion *zwinker*